Anke Fuchs-Dreisbach - Kandidatin für Wittgenstein

 

Anke Kandidatin 1

Die Vorsitzenden der drei Wittgensteiner CDU-Ortsverbände freuen sich mit der Kandidatin. v.l.n.r.: Boris Kämmerling (Bad Laasphe), Anke Fuchs-Dreisbach, Rolf Duchardt (Erndtebrück), Andreas Lückel (Bad Berleburg)

 

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung, am 26.November 2015, haben sich die Mitglieder der drei Wittgensteiner CDU Stadt- und Gemeindeverbände, in gemeinsamer Sitzung für Anke Fuchs-Dreisbach als Kandidatin im Wahlkreis 127, für die Landtagswahl 2017 ausgesprochen.

Die Sassenhäuser Ortsvorsteherin und 2. stellvertretende Bürgermeisterin von Bad Berleburg erhielt mit 94,8 % der Stimmen, bei zwei Enthaltungen, das einstimmige Votum der Versammlung im Raumländer Rumilingene-Haus.

Die 38 jährige Bad Berleburgerin ist verheiratet und arbeitet, nach einer Lehre als Schornsteinfegerin, heute als Physiotherapeutin in Bad Laasphe.

Während dieser beiden Ausbildungen habe sie wertvolle Erfahrungen gesammelt, die auch in der Politik wichtig sind, so die Kandidatin in Ihrer Vorstellungsrede.

„Ich habe gelernt, Probleme zu lösen, Gefahrenquellen zu beseitigen, für Sauberkeit und Ordnung zu sorgen und – ich kann zupacken und dabei wirklich aufbauen und helfen und ich habe in meinem beruflichen Leben sehr viele Menschen kennen gelernt.“

In einem landwirtschaftlichen Betrieb aufgewachsen, mit einem Vater, der sich schon sehr früh in der CDU engagiert hat, war der Weg nahezu vorgegeben.

Anke Fuchs-Dreisbach ist 2009 in die CDU eingetreten und seit 2014 Angehörige des Rates der Stadt Bad Berleburg.

Ihre Kandidatur für die Landtagswahl 2017 begründet Sie unter anderem mit der Schwächung des ländlichen Raumes und einer verfehlten Landwirtschaftspolitik durch die derzeitige Landesregierung sowie der nicht mehr angemessen Vertretung der heimischen Region im Landtag NRW.

„Bad Berleburg, das Wittgensteiner Land mit Bad Laasphe und Erndtebrück, die Städte und Dörfer des Siegerlandes, wie Kreuztal, Netphen, Hilchenbach und Wilnsdorf, brauchen in Düsseldorf endlich wieder eine starke Stimme, eine Vertretung, auf die man sich verlassen kann, die sich einsetzt und kämpft.
Ich möchte Ihre Stimme in Düsseldorf werden. Ich möchte mich für die Menschen hier bei uns einsetzen und ich bin sicher, dass ich das kann.
Ich kenne unsere Städte und Dörfer, ich kenne die Menschen, ich kenne die Sorgen und Probleme. Ich weiß, welche Fragen unbeantwortet sind und Sie dürfen ganz sicher sein: Es wird mir Spaß und Freude bereiten, mich für Sie und Euch alle richtig ins Zeug zu legen.“

Mit Ihrem selbstbewussten und sicheren Auftreten sowie der engagierten Rede, konnte Anke Fuchs-Dreisbach die Anwesenden von sich überzeugen und ein hervorragendes Ergebnis “einfahren“. 

 

 

Keine Veranstaltung im Kalender vorhanden
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

cdunrw-tv
cdunrw-aktuell
cdunrw-jetzt-mitglied-werden
Mitgliedermagazin der CDU
10 Gute Gründe
CDU NRW